AGB

Unsere Vertrags- und Vermietbedingungen!


Mit Übersendung der Reservierungsbestätigung und des Gastaufnahmevertrages machen wir Ihnen das Angebot auf Abschluß eines Vertrages zu nachfolgenden Bedingungen.

An dieses Angebot halten wir uns 14 Tage ab Ausstellungsdatum gebunden. Durch Einzahlung
der vereinbarten 1. Rate kommt der Vertrag zustande.

So verfahren Sie bitte!

1. √úberpr√ľfen Sie die Reservierungsbest√§tigung und den Gastaufnahmeantrag.

2. Zahlen Sie bitte spätestens 14 Tage nach Ausstellungsdatum des Vertrages die 1. Rate und

    sp√§testens 14 Tage vor Einzug in das Mietobjekt den Restbetrag.

3. F√ľr Ihre Zahlung ‚€ď au√üer bei Barzahlung vor Ort ‚€ď erhalten Sie keine weitere Best√§tigung. Der

    Einzahlungsbeleg ist gleichzeitig Ihre Quittung. Bringen Sie zur √úbernahme Ihres Ferien-

    objektes bitte diese Quittung mit.

4. Bitte mailen oder schicken Sie uns beiliegende Buchungsbest√§tigung umgehend zur√ľck!

5. Telefonabrechnung: Preis pro Telefoneinheit: EUR 0,20

6. Endreinigung: Zur Endreinigung zählen folgende Tätigkeiten nicht:

    - Geschirr sp√ľlen

    - M√ľll entsorgen

7. Bei Verlust und Beschädigung von Inventar wird ein finanzieller Ausgleich erhoben.

 

Anreise: 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Abreise: 08.00 Uhr bis 10.00 Uhr

 

Rechte und Pflichten aus dem Gastaufnahmevertrag!

Wie immer im Gesch√§ftsleben geht es bei der Vermietung von Ferienobjekten nicht ohne rechtliche Regelung. Eine vom Gast vorgenommene und vom Beherbergungsbetrieb akzeptierte Reservierung begr√ľndet zwischen beiden Parteien ein Vertragsverh√§ltnis, den Gastaufnahme-vertrag. Wie alle Vertr√§ge kann auch der Gastvertrag nur mit Einverst√§ndnis beider Parteien gel√∂st werden. Im einzelnen ergeben sich auf ihm folgende Rechte und Pflichten:

1. Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Appartement oder das Zimmer bestellt

    und zugesagt oder, falls eine Zusage aus Zeitgr√ľnden nicht mehr m√∂glich war, bereitgestellt

    worden ist.

2. Der Abschlu√ü des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erf√ľllung des

    Vertrages, gleichg√ľltig, auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.

3. Der Vermieter ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung des Appartements oder des Zimmers

    dem Gast Schadensersatz zu leisten.

4a. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den

    vereinbarten oder betriebs√ľblichen Preis zu bezahlen, abz√ľglich der vom Vermieter ersparten

    Aufwendungen.

4b. Die Einsparungen betragen nach den Erfahrungssätzen bei Ferienwohnungen 10% des

    √úbernachtungspreises. 

5a. Der Vermieter ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene

     Appartements und M√∂glichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausf√§lle zu vermeiden.

5b. Bis zur anderweitigen Vergebung des Appartements oder des Zimmers hat der Gast die Dauer

    des Vertrages den nach Ziffer 4 errechneten Betrag zu zahlen.       

6. Ausschlie√ülicher Gerichtsstand ist der Betriebsort: G√ľstrow

7. Die Reservierung kommt erst bei Anzahlung von 30% des Gesamtpreises zustande.

8. 14 Tage vor Anreise ist die Mietrestzahlung fällig.

Anrufen Newsletter anmelden
Landwind Login